fbpx

NLP & Rhetorik- Kommunikation zwischen den Welten

Was passiert, wenn die Welt der Rhetorik und die Welt des NLPs aufeinandertreffen?

Je nachdem, wen man befragt, würde die Antwort auf diese Frage anders ausfallen. Die einen würden darüber sprechen, dass Rhetorik und NLP vollkommen unterschiedliche Bereiche sind, die anderen würden sich fragen, worin der Unterschied liegt. Doch welche der beiden Aussagen bewahrheitet sich nun?

 

Rhetorik, die Kunst des Sprechens und die Basis jeder Kommunikation

Die Rhetorik, wie wir sie heute kennen, bildet die Basis für besseren Ausdruck, besseren Auftritt, besseres Präsentieren, zusammengefasst die Grundlage unserer verbalen Kommunikation. Rhetorik lehrt uns Feinheiten der Sprache zu verstehen und anzuwenden, sei es die Funktionsweise eines 5-Satzes oder aber der Sinn hinter Sprechpausen und unterschiedlichen Sprechtempi.
Das Fach der Rhetorik bietet viele Einblicke in verschiedenste Bereiche unseres Alltags, in denen wir mit anderen kommunizieren. Es hilft bei Verhandlungen, lehrt Frage- und Antworttechniken im Berufsleben und unterstützt den Prozess, seine eigene Angst vor dem Sprechen zu nehmen: angefangen von rhetorisch erprobten Spontanreden über vorbereitete Reden bis hin zu seinem perfekten Bewerbungsgespräch.
Natürlich befasst sich auch die Rhetorik mit der nonverbalen Kommunikation. So geht es oftmals um den richtigen Stand, die passend unterstreichende Gestik oder in manchen Fällen sogar um eine nicht mehr ganz so spontane Gestik. Alles in allem behandelt das Thema Rhetorik vielerlei Bereiche, welche auch von NLP abgedeckt werden, doch liegen auch viele Bereiche, eben speziell jene verbalen Sprechtechniken, für sich dezidiert in der Kernthematik der Rhetorik.

 

NLP, der Werkzeugkoffer mit mehr als nur Coachingtools

Dass NLP eine Grundlage für viele Coachingausbildungen darstellt, ist heutzutage für uns nichts mehr Neues. NLP bietet viele verschiedene Werkzeuge für viele unterschiedlichste Lebenssituationen, und viele davon dienen der Selbstanwendung und Unterstützung anderer. Doch wenn man tagtäglich mit der Kommunikation zu tun hat, so bleibt es einem nicht verwehrt, auch sprachliche Finessen zu ergründen und die Ausdrucksweise anderer genauer unter die Lupe zu nehmen. Techniken wie das „Verbal Package“ und „Reframing“ sind hier nur zwei Beispiele für eine Ansammlung unterschiedlichster Tools zur Kommunikation.

 

Der kostenlose NLP Starterkurs

inkl. 4,5 Stunden Videos, Workbook und Zertifikat

Doch wo liegen nun die Gemeinsamkeiten von NLP und Rhetorik?

Um jenen Punkt zu erkennen, an dem sich Rhetorik und NLP „die Hand reichen“, muss man etwas genauer hinsehen. Es ist weniger eine große Anzahl an gleichen Techniken der Kommunikation als vielmehr eine Ansammlung an schier unendlichen Möglichkeiten, Rhetorik und NLP zu kombinieren. Lernt man in der Rhetorik, wie man eine Rede aufbaut und einsetzt, so lernt einem NLP die passenden Inhalte zu finden, um alle oder nur eine spezielle Gruppe von Menschen anzusprechen. Wo andererseits NLP uns zeigt, wie man mit den „Sleight of Mouth“-Mustern richtig hinterfragen und antworten kann, nimmt uns die Rhetorik mit verschiedensten Übungen die Angst davor, diese auch im Alltag zu nutzen.
Diese Art von Beispielen kann nun immer und immer weiter fortgesetzt werden, denn sowohl die Sprache als auch unsere Kommunikation scheinen nie enden zu wollen. Zusammengefasst kann gesagt werden, dass sowohl die Rhetorik als auch NLP ihre eigenen Vorzüge hat, dass jeder Bereich für sich alleine stehen kann, aber dass eine Kombination dieser beiden Werkzeugsammlungen unseren Alltag um vieles erleichtern kann.

Alles Liebe,
Mario

 

Titelbild: Photo by Christin Hume on Unsplash

myNLP Team

Die Redaktion von myNLP besteht ausschließlich aus NLP LehrtrainerInnen, ausgebildet von Dr. John Grinder (ITANLP), die wertvolle Inhalte auf dem Blog von myNLP veröffentlichen. Zu den Redakteuren zählen auch die beiden Gründer von myNLP, Mario Grabner und Patrik Shnawa.
myNLP | Wir bilden die Zukunft