+43 (1) 934 66 99 info@mynlp.at

Wie starte ich mit NLP

von | Starten

Vor allem zu Beginn kann NLP sehr mystisch sein, und oft ist es schwer, einen Überblick über das Angebot zu behalten. Ich habe in meiner über 10-jährigen Erfahrung sehr viele Menschen beobachtet und möchte dir in diesem Artikel aus eigener Erfahrung schildern, wie ich heute mit NLP starten würde, würde ich jetzt am Anfang stehen.

Du bist wahrscheinlich gerade an dem Punkt, an dem du von anderen über diese Methode gehört hast und erstes Interesse geweckt wurde. So ganz einschätzen, was es ist und was du machen kannst, fällt dir wahrscheinlich noch schwer. Das ist auch ganz normal, denn NLP ist für jeden was anderes.

Sollte dich grundlegend interessieren, was NLP ist, empfehle ich dir diesen Artikel: Was ist NLP?

1. Kauf dir kein Buch!

Den Fehler, den viele Menschen machen, möchte ich dir gleich zu Beginn ersparen. Kauf dir bitte kein Buch. Ich kann mich nohhbch an meine erste NLP-Berührung erinnern, und ich habe mir damals das Workbook von Joseph O’Connor gekauft. Der Grund war simpel. Es war im Vergleich zu Seminaren viel günstiger, und ich dachte, das Wissen auch aus den Büchern zu bekommen.

Mir ist dann etwas passiert, was vielen anderen genauso passiert ist. Ich fand das Buch einfach nur langweilig und habe es bei der Hälfte weggelegt. Danach war mal Pause, weil ich dachte, NLP ist nichts für mich. Das war natürlich Blödsinn, wie sich später herausstellte. Das Problem an NLP ist nämlich, dass es unglaublich mächtig ist, wenn man es erlebt und spürt, leider aber sehr langweilig, wenn man nur die Theorie trocken präsentiert bekommt.

NLP ist teilweise so kompliziert, dass man auf den ersten Blick mit den meisten Methoden nichts anfangen kann. Hat man es aber einmal erlebt und innerlich verstanden, ist es so einfach, dass man denkt, es wäre immer da gewesen.

Übrigens war und ist selbst das oben beschriebene Buch, das Workbook von Joseph O’Connor, eine echte Empfehlung, aber eben erst nach meinen ersten praktischen Erfahrungen und nicht davor. Dann macht es auch wirklich Sinn. Ich glaube, ich habe das Buch in der Zwischenzeit über 10 Mal gelesen.

Doch wenn du dir kein Buch kaufen sollst, was ist dann der beste Weg zum Starten?

2. Finde Menschen, die NLP können

Zusammen macht es einfach mehr Spaß, und deshalb empfehle ich dir, dich mit Menschen zu umgeben, die das, was du können willst, schon beherrschen. Dafür eignen sich besonders gut regelmäßige Treffen. Es gibt mittlerweile auf Facebook unzählige Übungsgruppen, vielleicht hast du ja sogar in deinem Umfeld Menschen, die NLP können. Sprich sie an und sage ihnen, sie sollen dir ein bisschen was zeigen. Nicht zu viel für den Anfang, sondern Stück für Stück. Geh dann raus und teste es aus.

Es gibt mittlerweile auch viele Anbieter, die kostengünstige Einstiegsvarianten anbieten, um erste Erfahrungen zu machen und Menschen mit denselben Interessen kennenzulernen. Wir bei myNLP bieten zum Beispiel regelmäßig Workshops ab 19 Euro zu unterschiedlichen Themen an. Hier der Link: www.mynlp.at/workshops/

Alternativ können Neulinge auch für 10 Euro zu unseren myNLP-FitnessStudios kommen. Diese sind Übungsgruppen für ehemalige Absolventen unserer Ausbildungen und werden von einem unserer Trainer geleitet. Im Gegensatz zu Workshops finden sich dort also auch schon erfahrene NLP-Anwender. Diese findest du im unteren Bereich unserer Website mit aktuellen Terminen.

Wie du siehst, gibt es also auch kostenlose bzw. kostengünstige Varianten, wie du mit anderen in Kontakt kommen kannst, und ich bin sicher, dass du derartige Angebote auch bei anderen NLP-Anbietern finden wirst.

3. Mach einen Online-Kurs

Eine Sache, die ich mir zu Beginn gewünscht hätte, ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ich starten soll. Aus diesem Grund habe ich eine solche in Form des Mini-Practitioner, einem NLP-Einsteiger-Online-Kurs, umgesetzt.

Im Vergleich zu einem Buch, das auch meistens sequenziell aufgebaut ist, bekommst du hier die Inhalte in mehreren Ebenen und Sinnen präsentiert. NLP ist eben ein Modell, dass sehr mit der Art der Kommunikation zu tun hat. Und Körpersprache und Tonfall sind in einem Buch eben schwer wiederzugeben. Außerdem bekommst du im Online-Kurs Übungen und Checklisten, mit denen du auch wirklich ins Handeln kommst.

Auch Online-Kurse wie der Mini-Practitioner sind eine sehr kostengünstige Einstiegsmethode. Er kostet dich gerade Mal 19 Euro, und du hast sogar 14 Tage Geld-zurück-Garantie. Damit kannst du nichts verlieren. Hier der Link: www.mynlp.at/online-mini-practitioner

Dennoch bin ich der Meinung, dass jeder Trainer oder jede Trainerin den Inhalt anders übermittelt und du unterschiedliche Dinge lernst. Ich möchte hier trotz der Werbung in eigener Sache wirklich ehrlich zu dir sein und empfehle dir deshalb, dir noch andere Trainer und Trainerinnen anzusehen, bevor du den nächsten Schritt gehst. Ich persönlich habe bei über 30 NLP-Trainern und -Trainerinnen gelernt, eine Erfahrung, die ich niemals missen möchte.

4. Besuch ein Seminar

Die Tipps 1 bis 3 sollen dir helfen, erste Erfahrungen zu sammeln und dich auf dem Markt umzusehen. Dennoch bin ich immer noch der Meinung, dass die einzige Möglichkeit, um NLP umfangreich, professionell und fundiert zu lernen, ein Seminar ist.

Ich habe hier einen Blogartikel verfasst, in dem ich dir die 4 wichtigsten Kriterien bei der Wahl des NLP-Anbieters aufzeige. Hier der Link:

Was Seminare angeht, bietet so gut wie jeder auch Einstiegsseminare für wenig Geld an. Zwei Tage kosten zwischen 100 und 300 Euro. Sie dienen vor allem dazu, etwas tiefer in die Materie einzusteigen und den Trainer/die Trainerin kennenzulernen. Bist du dir schon sicher, bei welchem Institut du deine Ausbildung machst, kannst du dir das Einstiegsseminar oft sparen, da die Inhalte, wenn auch anders aufbereitet, im Practitioner nochmals fundierter vorkommen.

Einen Artikel über die Ausbildungsstufen und die Inhalte findest du hier:

5. Kauf dir ein Buch

Erst jetzt würde ich mir an deiner Stelle ein Buch kaufen. Ein NLP-Practitioner-Seminar deckt in der Regel die Inhalte eines 200- bis 300-seitigen Buches ab. Das passiert mit viel Übungen und ohne, dass es dir auffällt. Blätterst du später ein Buch durch, kommen dir die Inhalte schon bekannt und fast selbstverständlich vor.

Viel wichtiger ist aber, dass du weißt, wie es sich für dich anfühlt und du persönliche Referenzen zu den Inhalten hast. Du wirst dann das Buch gar nicht mehr vollständig lesen müssen, sondern es dient dann mehr als Leitfaden und Gedankenstütze und hilft, etwaige Unklarheiten noch auszumerzen.

6. Bleib am Ball

Das vorher beschriebene Buch dient aber auch vor allem dem letzten und vielleicht wichtigsten Schritt, dem kontinuierlichen Wachstum. Denn nichts ist so schade, wie wenn du Geld in dich investierst, also ein Seminar besuchst und Bücher kaufst, und dann nichts daraus machst.

Viel zu oft kommt es nämlich vor, dass Teilnehmer ihr Zertifikat bekommen, und danach aufgrund des Papiers denken, sie wären jetzt Meister ihres Faches. Das führt oft dazu, dass sie das Thema als abgeschlossen ansehen und nichts mehr damit machen. Gerade NLP ist aber ein lebendiges und sich ständig änderndes Feld. Selbst nach über 10 Jahren finde ich immer noch neue Facetten und Möglichkeiten, die mich noch ins Staunen versetzen.

Ich möchte dir damit sagen, dass Persönlichkeitsentwicklung ein lebenslanger Prozess ist, der nicht mit einem Stück Papier zu Ende ist. Gehe weiterhin in Übungsgruppen, triff dich weiterhin mit Menschen mit ähnlichen Interessen und wende das Erlernte in deinem täglichen Leben an.

Hierfür möchte ich noch einmal auf die myNLP-FitnessStudios zurückkommen. Denn weil uns diese ständige Weiterentwicklung so wichtig ist, sind die Übungsgruppen für Absolventen unserer Ausbildungen und Seminare kostenlos inkludiert. Damit haben wir und vor allem unsere TeilnehmerInnen sehr gute Erfahrungen gemacht.

Und solltest du schon von einem anderen Institut ausgebildet sein und Übungsmöglichkeiten suchen, dann melde dich gerne bei uns. Wir sind offen für Neues und der Meinung, dass unterschiedliche Herangehensweisen den Prozess bereichern.

Jetzt, wo du weißt, wie du am besten starten sollst, liegt es an dir, jetzt den ersten Schritt zu tun. Dafür wünsche ich dir viel Erfolg.

Alles Liebe,

Mario

Titelfoto: Photo by Braden Collum on Unsplash

Weitere Artikel

Du hast Fragen oder möchtest einen Kommentar abgeben?

Kommentare

Über den Autor

Mario Grabner, MSc, MA

Mario Grabner, MSc, MA

Wirtschaftspsychologie & Management

Mario Grabner ist Wirtschaftspsychologe, Unternehmer und Gründer von myNLP. Als einziger NLP-Trainer in Österreich und Deutschland, wurde er von beiden NLP-Gründern, John Grinder und Richard Bandler, persönlich zum NLP-Trainer ausgebildet.

MyNLP ist eines von zwei Instituten weltweit, das mit dem NLP Gründer John Grinder persönlich zusammenarbeitet und gemeinsame Seminare veranstaltet. Das ist eine große Ehre und darauf sind wir sehr stolz.

Wohin darf ich dir die Basisausrüstung schicken?

Trag deine E-Mail Adresse ein und lerne wie du...

 

  • Menschen besser einschätzt!

  • Selbstbewusstsein aufbaust (wissenschafltich fundiert)!

  • Manipulation erkennst und abwehrst!

Geh jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Adresse!

Unsere Basisausrüstung als Dankeschön!

 Trag deine E-Mail Adresse ein und lerne wie du...

 

  • Menschen besser einschätzt!

  • Selbstbewusstsein aufbaust (wissenschafltich fundiert)!

  • Manipulation erkennst und abwehrst!

Geh jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Adresse!