Ziele

von | Januar 24, 2018

Jeder von uns hat seine ganz persönlichen Ziele und Vorsätze. Sei es, mehr Sport zu treiben, gesünder zu leben, bewusster zu essen, abzunehmen, mit dem Rauchen aufzuhören, die Wohnung zu renovieren – die Liste ist lang. Allerdings werden viele dieser Ziele immer wieder aufgeschoben, nur halbherzig angefangen und abgebrochen. Sogar für Ziele, die einem wichtig sind, fehlt die nötige Disziplin, wir können unseren sprichwörtlichen inneren Schweinehund einfach nicht überwinden. Dafür gibt es viele Gründe:

  • Wir trauen uns es nicht zu.
  • Wir halten an alten Gewohnheiten fest.
  • Wir verlieren auf dem Weg das Vertrauen in uns.
  • Unsere innere Stimme macht uns einen Strich durch die Rechnung.

Wenn du dich verändern oder ein Ziel erreichen möchtest, ist daher vor allem wichtig, dass es so ausführlich wie möglich formuliert ist. So werden Ziele schneller und wahrscheinlicher erreicht.

Dazu gibt es einige Kriterien, diese werden zusammengefasst auch SMART-Formel genannt:

  • S – spezifisch
  • M – messbar
  • A – attraktiv, aktionsorientiert
  • R – realisierbar
  • T – terminisiert

Spezifisch:

Stelle dir dein Ziel mit all deinen Sinnen vor. Was siehst du, hörst du, fühlst du? Je genauer du beschreiben kannst, wie es sein wird, das Ziel zu erreichen, desto greifbarer wird es.

Messbar:

Woran erkennst du, dass du das Ziel erreicht hast? Mit welchen Mitteln kannst du es messen? Dies hilft dir immer wieder, zu kontrollieren, wie erfolgreich du in der Umsetzung deines Ziels bist.

Attraktiv, aktionsorientiert:

Was kannst du tun, um dein Ziel zu erreichen? Welche Handlungen führen zur Umsetzung? Du solltest so unabhängig wie möglich sein und nicht dein Ziel von anderen abhängig machen. Dies gibt dir am Ende auch das Gefühl, etwas alleine geschafft zu haben.

Realisierbar:

Überlege dir, wie realistisch deine Zielsetzung ist. Kannst du es in der dir vorgegebenen Zeit erreichen? Unrealistische Ziele beziehungsweise Vorgaben lassen uns schnell die Motivation verlieren.

Terminisiert:

Setze dir einen klaren Zeitrahmen, in dem du dein Ziel erreicht haben möchtest.

Bei größeren Zielen solltest du außerdem darauf achten, Meilensteine zu setzen. Diese Zwischenziele erhöhen die Motivation, da zwischendurch immer wieder Erfolge gefeiert werden können und das Ziel nicht unerreichbar wirkt. Außerdem hast du einen besseren Überblick und kannst überprüfen, wie erfolgreich du im Erreichen deines Ziels bist.

 

Weitere Quellen: http://blog.ziele-sicher-erreichen.de/2010/05/zielearbeit-im-nlp.html

Teilnehmerstimmen

Seminar hätte ruhig länger sein können. Das Skriptum als Vertiefung anpreisen bzw. zum Nachlesen des Gehörten. Tolles und sehr interessantes Seminar, das mir aufschlussreiches über andere und die Funktion und Wirkung der Sprache und viel Neues über mich und meine Reaktion auf Sprache brachte.

- Clemens, B.

Referenzen

Wohin darf ich dir unseren Newsletter schicken?

Als Tausch für deine E-Mail Adresse bekommst du außerdem meine Basisausrüstung, mit der du:

 

  • Menschen besser einschätzt!

  • Selbstbewusstsein aufbaust (wissenschafltich fundiert)!

  • Manipulation erkennst und abwehrst!

Bitte schau in dein E-Mail Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse!

Wohin darf ich dir das Paket schicken?

Bitte schau in dein E-Mail Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse!

Danke, dass du bis hierher gelesen hast?

Wir würden dir gerne unseren Newsletter zusenden. Als Tausch bekommst du unsere Basisausrüstung mit 3 E-Books.

 

Bitte schau in dein E-Mail Postfach und bestätige deine E-Mail Adresse!