Dave Elman-Induktion

von | Januar 15, 2018

Die Dave Elman- Induktion ist eine strukturierte Hypnoseinduktion, welche sehr gut und einfach funktioniert.

Sie ist etwas direktiver und geht auf Dave Elman (1900-1967) zurück. Der hier abgebildete Ablauf ist eine vereinfachte Variante, du kannst jeden Schritt beliebig „ausschmücken“.

1) Frame

„Atme tief ein und während des Ausatmens schließt du jetzt deine Augen, wie von selbst entspannen sich deine Augenlider immer mehr und immer weiter“

2) Augenlid-Entspannung

„Konzentriere dich nun auf die Muskeln deiner Augen und Augenlider, lass diese sich soweit entspannen, dass diese ganz faul und entspannt zu liegen kommen, so entspannt, so schwer und so zufrieden, dass diese sich in diesem Moment gar nicht mehr öffnen möchten.“

3) Augenlid-Katalepsie

„Wenn du jetzt versuchst deine Augen zu öffnen, wirst du feststellen, dass diese geschlossen bleiben und je mehr du es versuchst, desto entspannter und geschlossener bleiben deine Augenlider.

Genau so… und nun lass deine Augenlider nun noch weiter entspannen und diese

Entspannung kann sich nun von deinen Lidern ausgehend über deinen ganzen Körper ausbreiten und erstrecken, bis in die Zehenspitzen.“

4) Fraktionierung (2-3 Mal wiederholen)

„Wir werden den Prozess jetzt noch weiter verstärken, sodass du dich noch entspannter fühlen kannst. Öffne nun deine Augen und entspanne dich nun noch mehr, sodass deine Augenlider doppelt so schwer werden und du doppelt so tief in dieses angenehme Gefühl gehst.“

Entspannung- Von Hundert abwärts zählen

5) „Ebenso wie sich dein Körper in diesem Moment so entspannt hier befindet, weißt du, dass sich in gleichem Maße dein Geist genauso entspannt. Um dieses angenehme Gefühl noch zu verstärken und es selbst zu regulieren bitte ich dich nun von 100 an leise abwärts zu zählen und zu bemerken, wie sich mit jeder Zahl deine körperliche und geistige Entspannung verdoppelt.

Mach dies so lange, bis die Zahlen gar nicht mehr wichtig sind“

Podcast

Teilnehmerstimmen

Das Training war sehr lehrreich und gleichzeitig hatten wir viel Spaß!

Neben den wichtigsten theoretischen Grundlagen gab es auch zahlreiche praktische Übungen, um das gelernte noch besser zu verinnerlichen. Was man selbst tut merkt man sich am besten – und so haben es Matyas und Mario geschafft nicht nur eine sehr interessantes Training zu gestalten, sondern uns Teilnehmern auch langfristig viel nützliches Wissen mit auf den Weg zu geben. Die Basics recht allgemein und gut erklärt sind sie danach auch auf individuelle Probleme bzw Situationen eingegangen und haben die Inhalte äußerst verständlich vermittelt.

Auch der verschiedene Wissensstand der Teilnehmerinnen war kein Problem – ob komplett neu auf diesem Themengebiet oder schon erfahren, es war für jede interessant.

Ich bin sehr froh an dem Training teilgenommen zu haben und kann es jedem weiterempfehlen!

- Laura, K.

Referenzen