+43 (1) 934 66 99 info@mynlp.at

Kritik an NLP- Die 5 wichtigsten Punkte

von | Starten

Es gibt kaum ein Thema, das in der Welt der Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung so polarisiert wie NLP.

Die einen hassen es, die anderen lieben es. Doch woran liegt das?

Wir glauben, dass das ganz natürlich ist. In der Natur gibt es die Tendenz, dass jeder Trend automatisch einen Gegentrend hervorruft. Führen wir uns dieses Phänomen kurz vor Augen:

  • Smartphones, Computer und Technik ‒ Je digitaler unsere Welt wird, desto lauter werden die Stimmen der Kritik daran.
  • Je schneller sich die Welt verändert, desto mehr wünschen sich viele Menschen Rückzug zu Bewährtem und Entschleunigung.
  • Je weiter sich die Medizin entwickelt, desto mehr finden Menschen auf einmal wieder Gefallen an Naturmedizin und alternativen Behandlungsmethoden.

 

Diese Liste könnte beliebig weitergeführt werden, ich denke, dir fallen sicher selbst genügend dieser Phänomene ein. Daher ist für uns eines ganz klar:

  • Je populärer NLP wurde, desto unpopulärer musste es gleichzeitig auch werden.
  • Je mehr Anhänger es fand, desto mehr Gegner mussten auch entstehen.

Je mehr über die Effektivität von NLP geredet wurde, desto mehr Menschen fühlten sich in ihren Disziplinen bedroht, und je mehr Wissen man über NLP erlangte, desto mehr Fragen wurden auch aufgeworfen.

Ganz schlicht und einfach, je mehr die beiden Gründer NLP an Leute vermittelten, desto mehr wurde es auch weitervermittelt. Und von den Weitervermittlern wieder weitervermittelt. Und so weiter… Wer kennt das Prinzip von Stiller Post? – Man flüstert der ersten Person in der Kette einen Satz ins Ohr, und diese flüstert ihn an die nächste Person weiter. Je öfter er weitererzählt wird, desto mehr weicht er vom Ursprung ab. Am Ende ist von der ursprünglichen Botschaft oft fast nichts mehr übrig.

Jeder unserer Trainer wurde von den beiden NLP-Erfindern höchstpersönlich ausgebildet und zertifiziert. Mit John Grinder haben wir 2016 sogar gemeinsam ein Seminar in Wien gehalten. Daher stammt unser Wissen um NLP aus erster Hand, quasi direkt von der Quelle und unverfälscht – ein Faktor für eine seriöse Ausbildung, der uns sehr wichtig ist.

Aus dieser Quelle werden wir heute schöpfen. Wir haben für dich die 5 häufigsten Vorurteile und Kritiken an NLP herausgesucht und werden diese heute genau unter die Lupe nehmen.

 

Der Klassiker – NLP ist Manipulation!

Ja absolut! NLP ist wirklich sehr manipulativ.

Es gibt keine hilfreichere und effektivere Technik, um auf andere Menschen einzugehen und eine angenehme Gesprächsbasis zu schaffen. Ein Sprichwort besagt, dass das größte Problem der Kommunikation ist, dass wir zuhören, um zu antworten, und nicht um zu verstehen.

NLP kommt ursprünglich aus der Psychotherapie, wo genau dies vonnöten ist. Daher ist ein großer Teil des NLP geprägt von Tools und Techniken, um die Landkarte deines Gegenübers zu betreten und in seine Welt einzutauchen. Damit erkennst du Bedürfnisse und kannst dich auf andere Personen einstellen. Eine Fähigkeit, die in vielen Kontexten sehr hilfreich ist. Einige nutzen dies, um Menschen einen Staubsauger anzudrehen. Viele nutzen es aber beispielsweise auch, um Personen zu helfen, Blockaden zu durchbrechen, Ziele zu realisieren, Ressourcen zu nutzen oder Probleme zu lösen.

Vielleicht wäre es deshalb auch sinnvoller, sich nicht darüber zu unterhalten, ob NLP manipulativ ist oder nicht. Vielmehr sollte man darüber reden, warum Menschen laufend hilfreiches Wissen missbräuchlich verwenden und nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind.

NLP ist nicht wissenschaftlich!

John Grinder sagte einmal auf diesen Vorwurf: „Hm, interesting. Can you please inform my last client, who just solved his drinking-problem, about that. Knowing that, he might probably want to start drinking again.”

Richard Bandler reagiert in gewohnter Manier etwas ungehobelter. „The answer is W. Does it work with f***ing client. The rest doesn’t matter.”

Interessanterweise stellt man sich diese Frage wirklich fast ausschließlich im deutschsprachigen Raum. Ob das wohl auch mit den vorherrschenden Assoziationen zu NLP zu tun hat? Erzählst du hier, dass du eine NLP-Ausbildung hast, dann wird man sehr oft auf Manipulation, NLP in Politik oder sonstige Skepsis angesprochen. Selten ist wirklich jemand unvoreingenommen.

Erzählst du über deine NLP-Ausbildungen z. B. in Amerika, Spanien, Portugal oder England, fragen dich die Leute: „Du bist also Coach?“

Dort hat NLP ein vollkommen anderes Bild, das viel mehr den eigentlichen Ursprüngen entspricht.

Mit NLP verhält es sich wie mit den meisten anderen anerkannten Psychotherapie-Schulen. Einige Aspekte können sehr gut und leicht wissenschaftlich nachgewiesen werden (z. B. Ankern, Moment of Excellence, alles, was eine physiologisch messbare Veränderung hervorruft), andere weniger.

Nimmt man z. B. den Aspekt Beziehung zu Menschen aufbauen. Wie soll man diesen Aspekt genau wissenschaftlich feststellen? Wie könnte man Beziehung wissenschaftlich messen?

Hier kann man nur einige Studien heranziehen, die z. B. messen, dass es sich situativ stark auf die Hilfsbereitschaft auswirkt (im Vergleich zur Kontrollgruppe), wenn man die Personen vorher gespiegelt hatte, um Rapport (Beziehung) aufzubauen (Guéguen, Martin & Meineri 2011).

Wir finden es sehr wichtig, dass immer mehr Studien Aspekte des NLP wissenschaftlich nachweisen und somit auch sukzessive diese Befürchtung verschwindet. Wir beziehen uns deshalb auch in unseren Seminaren laufend auf neueste Erkenntnisse aus Studien und Wissenschaft, um die erlebten Inhalte auch mit fundiertem Background-Wissen abzurunden.

Allgemein wirkt es allerdings so, als ob der Umgang mit NLP oftmals erst die Frage nach wissenschaftlich oder nicht wissenschaftlich aufwirft. Dies macht die Beantwortung dieser Frage natürlich in gewissen Maße zu einer eigenen Wissenschaft für sich.

 

NLP – Ich habe gehört, das ist alles nur Humbug und funktioniert gar nicht

Ja, endlich erkennt das jemand! Spitzensportler, Manager, Ärzte, Politiker, Therapeuten, Verkäufer und Führungskräfte sind auch deswegen in ihren Positionen, weil sie dafür bekannt sind, sich mit Dingen zu beschäftigen, die nicht wirksam sind und sie nicht weiterbringen.

Gerne überzeugen wir dich in einem unserer nächsten Seminare davon, wie vollkommen uneffektiv NLP ist! Da wir wissen, dass es unseren Teilnehmern auch absolut nichts bringt, haben wir auch eine 100-%-Geld-zurück-Garantie für dich!

Generell sind auch der Riesentrubel rund um NLP und vor allem auch seine Bekanntheit klare Zeichen dafür, dass sicherlich nichts dahintersteckt.

 

NLP ist nichts anderes als Esoterik

Gemeinsamkeiten verbinden Menschen. Wir suchen diese deshalb und finden sie auch. Wir sollten uns von diesen aber nicht irreführen lassen, schließlich ist auch nicht alles, was glänzt, automatisch auch Gold. Da einige NLP mit Esoterik gleichsetzen oder sogar behaupten, NLP wäre Esoterik, werden wir uns diese Gemeinsamkeiten heute zum Wohle beider näher anschauen. Auch ein Esoteriker kennt nämlich die Vorteile seiner Lehre genauestens und möchte deshalb nicht mit NLP’lern in einen Topf geworfen werden!

Sowohl NLP als auch Esoterik hängen mit einem radikalen Andersdenken und Ideen zusammen, die für viele neu und ungewöhnlich sind.

Beide haben auch eine Art der Erfüllung zum Ziel. Wo das eine Wege zur spirituellen Erfüllung verspricht, nutz NLP Methoden aus Systemischer, Gestalts- und Verhaltenstherapie, um ein erfüllteres Leben zu erreichen.

Eine weitere Gemeinsamkeit ist auch das Nutzen von Trancezuständen. Diese können jedoch nicht nur, wie oft in Filmen gezeigt, durch das schamanische Konsumieren zweifelhafter Substanzen erreicht werden. Meditation, Hypnose oder autogenes Training funktionieren genauso und haben auch keine schädlichen Nebenwirkungen. Menschen berichten häufig, dass die Trancezustände der (substanzlosen) Techniken wohl auch sehr ähnlich wären. Plakativ könnte man auch sagen, dass die Trancezustände von NLP und Esoterik vermutlich auch das gleiche Ziel haben: geistige Erleuchtung.

NLP nutzt dafür einfach die nachgewiesene medizinische und therapeutische Wirkungsweise von Trancezuständen. Wissenschaftlich weiß man mittlerweile, dass Menschen in einem sogenannten „altered state of mind“ beispielsweise Zugriff auf unbewusste Ressourcen, Erinnerungen oder auch Lösungen erhalten können (Bruhn 1992; Revensdorf und Peter 2001).

Von unserer Perspektive kann ich deshalb auch beruhigend sagen, dass an NLP nichts Mystisches oder Geheimnisvolles ist. Unser erklärtes Ziel in den Ausbildungen ist es deshalb auch, NLP zu entmystifizieren.  

 

NLP ist eine Sekte!

Die therapeutischen Interventionen des NLP sind sehr effektiv und schnell anwendbar. Würden wir diese als Wunderheilung verkaufen wollen, so würde uns dies höchstwahrscheinlich beim richtigen Publikum auch gelingen. Allerdings widerstrebt es uns zutiefst, wenn NLP missbraucht wird.

Man weiß mittlerweile, dass viele Sekten NLP nutzen, um ihre Mitglieder von der „heilenden“ oder „lebensverändernden“ Wirkungsweise ihrer Glaubenslehren zu überzeugen. Scientology kann hier wohl als prominentestes Beispiel genannt werden.

Als Definition für Sekte liefert Google: eine kleinere (Glaubens-)Gemeinschaft, oft mit einem hierarchischen Aufbau, deren Ansichten meist sehr radikal und abwegig sind sowie den ethischen Grundwerten der Gesellschaft widersprechen.

Im Vergleich dazu gibt es natürlich auch im NLP Grundannahmen, auf denen das Modell beruht. Diese Ansichten würden jedoch nur die wenigsten als radikal oder abwegig bezeichnen, wie z. B.:

  1. Die Landkarte ist nicht das Gebiet.
  2. Hinter jedem Verhalten steckt eine positive Absicht.
  3. Jedes Verhalten macht in irgendeinem Kontext Sinn.

 

Diese Axiome widersprechen garantiert keinen ethischen Grundsätzen unserer Gesellschaft. Ganz im Gegenteil, sie ermöglichen ein rücksichtsvolles Miteinander, da es darum geht, sich auch einmal von dem eigenen Standpunkt zu lösen und die Perspektive anderer Personen anzunehmen.

NLP steht für ein Tool- und Mindset, dass ein selbstbestimmtes und erfolgreiches (was für jeden individuell ist) Leben fördert. NLP kann dir aber lediglich Wege dafür aufzeigen. Beschreiten kannst diese aber nur DU, weshalb den Schlüssel zum Erfolg auch immer DU selbst mit dir trägst.

Bei Sekten wird einem genau das genommen und alles so hingedreht, als ob ohne sie nichts gehen würde. Sekten versuchen also, den Mitgliedern Wahlmöglichkeiten zu nehmen, während es im NLP genau darum geht, mehr Wahlmöglichkeiten und Selbstbestimmung zu schaffen.

Resümee

Eines müssen wir abschließend allen kritischen Stimmen einräumen: Natürlich sind unsere Sichtweisen und Standpunkte von unseren Erfahrungen mit NLP gefärbt und enthalten einen gewissen Bias! Einen sehr starken sogar, wir sind nämlich allesamt absolut von NLP überzeugt.

Nichtsdestotrotz ändert unser subjektiver Blickwinkel auch nichts daran, dass wir von beiden NLP-Gründern ausgebildet wurden, somit innerhalb des NLP einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Anwendungen und Unterschiede berichten können.

Jemand, der, aus welchen Gründen auch immer, absolut negativ gegen NLP eingestellt ist, den wird auch dieser Faktencheck nicht umstimmen. Und das ist auch vollkommen okay, es ist vielleicht sogar besser so. Denn das sind genau die Menschen, die auch noch nie eine NLP-Ausbildung besucht haben.

Wir denken einfach, dass man sich zuerst selbst ein Bild machen sollte, bevor man sich eine Meinung bildet. Natürlich gibt es einige Menschen, die nach eine Ausbildung sagen, „NLP ist nichts für mich“ oder „Es liegt mir nicht“. Aber ich kenne keinen einzigen, der nach einem Seminar immer noch sagen würde, NLP sei manipulativ oder gar eine Sekte.

John Grinder sagt: „There are no bad choices, only consequences.“ Und genau so ist es auch. Ich jedenfalls bin sehr froh, mich dazu entschieden zu haben, mir eine eigene Meinung über NLP zu bilden. Hätte ich das damals nicht gemacht, wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin. Und da bin ich sehr glücklich. 🙂

Es gibt Lerninhalte und es gibt Erlebensinhalte. NLP kannst du nicht wie Mathe oder Englisch aus einem Buch lernen, du kannst dir auch keine wirkliche Meinung darüber bilden, indem du konträre Artikel oder Erfahrungsberichte liest. Du musst deinen eigenen schreiben, wenn es dich wirklich interessiert.

Ich freue mich natürlich sehr, wenn du diesen bei unserem Institut schreiben möchtest. Schau doch einfach einmal bei einem unserer kostenlosen Übungsabende vorbei oder lerne schon vorab mehr über NLP in unserem Online Mini-Practitioner.

Wenn du Fragen hast, kannst du uns natürlich jederzeit auch gerne persönlich kontaktieren.

Natürlich freuen wir uns noch mehr, dich direkt in einem unserer NLP-Basic-Seminare persönlich kennenzulernen. Nirgendwo erfährst du besser, was es mit dem „Mythos“ NLP wirklich auf sich hat. Du weißt jetzt ja, dass du mit unserer 100-%-Geld-zurück-Garantie auch absolut nichts zu verlieren hast. 🙂

Bis dahin, alles Liebe

Matthias

 

Quellen:

Bruhn, A. R. (1992). The early memories procedure: A projective test of autobiographical memory, part 1. Journal of Personality Assessment58(1), 1-15.

 

Guéguen, N., Martin, A., & Meineri, S. (2011). Mimicry and helping behavior: An evaluation of mimicry on explicit helping request. The Journal of social psychology151(1), 1-4.

 

Revenstorf, D., & Peter, B. (2001). Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin (Vol. 14). Heidelberg: Springer.

Titelfoto: Photo by Alex Harvey  on Unsplash

Weitere Artikel

Du hast Fragen oder möchtest einen Kommentar abgeben?

Kommentare

Über den Autor

Mario Grabner, MSc, MA

Mario Grabner, MSc, MA

Wirtschaftspsychologie & Management

Mario Grabner ist Wirtschaftspsychologe, Unternehmer und Gründer von myNLP. Als einziger NLP-Trainer in Österreich und Deutschland, wurde er von beiden NLP-Gründern, John Grinder und Richard Bandler, persönlich zum NLP-Trainer ausgebildet.

MyNLP ist eines von zwei Instituten weltweit, das mit dem NLP Gründer John Grinder persönlich zusammenarbeitet und gemeinsame Seminare veranstaltet. Das ist eine große Ehre und darauf sind wir sehr stolz.

Wohin darf ich dir die Basisausrüstung schicken?

Trag deine E-Mail Adresse ein und lerne wie du...

 

  • Menschen besser einschätzt!

  • Selbstbewusstsein aufbaust (wissenschafltich fundiert)!

  • Manipulation erkennst und abwehrst!

Geh jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Adresse!

Unsere Basisausrüstung als Dankeschön!

 Trag deine E-Mail Adresse ein und lerne wie du...

 

  • Menschen besser einschätzt!

  • Selbstbewusstsein aufbaust (wissenschafltich fundiert)!

  • Manipulation erkennst und abwehrst!

Geh jetzt in dein E-Mail Postfach und bestätige deine Adresse!